Enactus Bamberg auf dem National Cup

am 26. Juni 2014 · Abgelegt in News

Nachdem wir schon 2013 den NC besuchen durften, ließen wir es uns trotz Prüfungsphase auch dieses Jahr nicht nehmen, die Projekte der anderen Teams kennenzulernen.
Zu dritt ging es also am Dienstag in der Früh von Bamberg Richtung Universität Mannheim. Kurz vor dem Ziel hieß es dann jedoch zunächst Geduld bewahren, angesichts eines unmittelbar vor uns geschehenen LKW-Unfalls. So kamen wir schließlich zwei Stunden zu spät, aber umso glücklicher, endlich angekommen zu sein, in Mannheim an.

Nach dem Check-In folgte die große Erleichterung, nicht das einzige Team zu sein, dass mit Verkehrsproblemen zu kämpfen hatte. Mit Brezeln und Muffins gestärkt ging es in die Workshops von Bayer und Lufthansa, bei denen man Brücken bauen und die Unternehmenskultur neu überdenken durfte.

Anschließend präsentierten sich die Teams mit ihren „regional Tabels“, die vom schwäbischen Quiz über Maßbierkrugstemmen bis hin zu lokalen Spezialitäten reichten und die Zeit zur lang ersehnten Eröffnungszeremonie angenehm verkürzten.

Mit einem Rückblick auf das vorangegangene Enactus-Jahr eröffnete der Präsident von Enactus Germany, Jörg Krell, offiziell den National Cup 2014.

Der restliche Abend bot beim gemeinsamen Essen und im Hotel eine gute Möglichkeit, sich mit anderen Teams auszutauschen und bereits geknüpfte Kontakte wiederaufleben zu lassen. Allzu spät wurde es jedoch nicht, da der kommende Tag ein langer werden sollte.

Die präsentierenden Teams wurden in unterschiedliche Gruppen eingeteilt, aus denen jeweils ein Sieger hervorging. Die Gewinner der vier Gruppen präsentierten anschließend im Halbfinale vor allen Teilnehmern und der gesamten Jury ihre Projekte. Es wurden Daumen gedrückt, gespannt gewartet, gehofft … letztendlich konnte Mannheim seinen Heimvorteil für sich nutzen und gewann den National Cup 2014.

Für uns ging es kurz darauf bereits wieder Richtung Bamberg und wir konnten leider nicht mehr mit den anderen feiern, haben aber gehört, dass der Abend noch sehr sehr lang wurde.

Vielen Dank an Mannheim für das Ausrichten und herzlichen Glückwunsch zum Gewinn des National Cups! Wir freuen uns schon auf’s nächste Jahr!